Gollenz Physik 2, Schulbuch - Kapitel Der Traum vom Fliegen

95 Der Traum vom Fliegen Bei genügend hoher Geschwindigkeit bewirkt der Druckun- terschied zwischen der Ober- und Unterseite der Tragflächen einen dynamischen Auftrieb. Seine Größe wird auch durch die Form und Neigung der Tragflächen beeinflusst. Die Bedeutung der Luftfahrt nimmt stetig zu. Große Entfer- nungen können in kurzer Zeit mit Flugzeugen zurückgelegt werden. Auch für Spezialaufgaben, wie die Bekämpfung großflächiger Brände, sind sie mittlerweile unverzichtbar. Auf der anderen Seite bewirkt die rasante Zunahme des Flugverkehrs große Belastungen für Umwelt und Klima. Immer größere und schwerere Flugzeuge erheben sich in die Luft und landen wieder sicher. Flugzeuge erfüllen heute sehr viele Spezialaufgaben. D as Bild zeigt ein Löschflugzeug bei der Bekämpfung e ine s Waldbrandes. Warum kann ein Flugzeug trotz einer Masse von 500 t fliegen? Wofür brauchen wir die Luftfahrt? Die lautlose Ballonfahrt kommt dem „Traum vom Fliegen“ sehr nahe. Der Ballon steigt, wenn der Auftrieb, der dem Ge- wicht der verdrängten Luft entspricht, größer als sein gesamtes Gewicht ist. Daher muss das Füllgas eine geringere Dichte als Luft haben. Was ist die Ursache für das Aufsteigen eines Freiballons? Fliegt nur alles was Flügel hat? Löwenzahnsamen können vom Wind weit verbreitet werden Manche Pflanzen produzieren Pollen, Pilze entlassen winzige Sporen in die Luft. Da diese sehr leicht sind, schweben sie in der Luft und sinken sehr langsam. Durch den Wind können sie deshalb sehr weit getragen werden und ermöglichen eine weite Verbreitung. Andere Pflanzen haben zum glei- chen Zweck Samen mit Haaren, zum Beispiel Löwenzahn und Disteln.    Bonusmaterial Ó 26hk34

RkJQdWJsaXNoZXIy ODE3MDE=