Direkt zum Inhalt
Menü

Erziehung & Unterricht

Erziehung und Unterricht ist DIE pädagogische Zeitschrift in Österreich. Sie informiert über neue Entwicklungen im österreichischen Bildungswesen, bringt Schwerpunkte zu wichtigen bildungspolitischen Themen, bietet nützliche Informationen für die erzieherische Arbeit und setzt sich mit aktuellen Fragen der Schule auseinander.

 

Aktuelle Ausgabe: 2019 | 3+4

  • Innovieren in Schule und Unterricht – wie geht das?

 

 

Editorial

Schwerpunkt : Innovieren in Schule und Unterricht – wie geht das?
(Themen-Koordination: Petra Hecht und Ulrike Lichtinger)

Innovation bedeutet Veränderung und bedeutet auch, Routinen, Gewohntes, Vertrautes zu verlassen und sich dem Neuen zuzuwenden. Schule ist der Ort des Lernens und der Entwicklung, gleichzeitig ist Schule aber auch der Ort des Bewahrens und der Weitergabe von Tradition. In diesem Kontext wird Innovation als Chance begriffen und gleichzeitig auch als unliebsame Anforderung empfunden. Nicht immer werden Veränderung und Weiterentwicklung als willkommene Gelegenheit gesehen, sondern werden oft als Störung und Zumutung empfun-den: Schon wieder etwas Neues!

Im Angesicht der Erkenntnisse von Wissenschaft und Forschung in einer sich rasant verändernden Welt, entstehen legitime Ansprüche an Schule und Unterricht, an Lehrerinnen und Lehrer, an Schulleiterinnen und Schulleiter, Schul- und Unterrichtsentwicklung systematisch voranzutreiben.

Die gesetzlichen Vorgaben zur Gestaltung von Veränderungsprozessen finden ihre Umsetzung in den beiden Qualitätsmanagementsystemen SQA und QIBB. Sie adressieren ganz besonders die Akteurinnen und Akteure an Schulen Veränderung und Weiterentwicklung kontinuierlich zu betreiben. In gemeinsamer, professioneller Verantwortung gilt es, Schul- und Unterrichtsqualität weiterzuentwickeln und so bestmögliche Bedingungen für das Lernen der Schülerinnen und Schüler zu schaffen.

Das vorliegende Heft soll nun „Innovieren“ aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, gelingende innovative Praxis beschreiben und ermutigen sich auf jene Entwicklungen einzulassen, die das Lernen der Schülerinnen und Schüler an einer qualitätsvollen Schule unterstützen.

>> Leseprobe: Strategien der Klassenführung optimieren von Barbara Pflanzl und Elisabeth Seethaler


Bisherige Ausgaben


ABO Erziehung und Unterricht

Das Jahres-Abo umfasst jeweils fünf Doppelnummern und bringt eine Ersparnis von rund 40 % gegenüber den Einzelausgaben.


öbv Magazin

Erziehung & Unterricht 2019 | 3+4
Innovieren in Schule und Unterricht – wie geht das?

Innovation bedeutet Veränderung und bedeutet auch, Routinen, Gewohntes, Vertrautes zu verlassen und sich dem Neuen zuzuwenden. Die aktuelle Ausgabe der pädagogischen Zeitschrift Erziehung und Unterricht widmet sich dem Thema „Innovieren in Schule und Unterricht“ und betrachtet es aus unterschiedlichen Perspektiven.

Erziehung & Unterricht 2019 | 1+2
Begabungsförderung als Kinderrecht

Ein Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe von Erziehung und Unterricht widmet sich dem Thema „Begabungsförderung als Kinderrecht im Kontext von Diversität – Herausforderungen für Schule und LehrerInnenbildung“. Das Heft befasst sich in umfassender Weise mit dem berechtigten Anspruch, allen Kindern bestmöglich gerecht zu werden.

Erziehung & Unterricht 2018 | 9+10
Jahrgangsübergreifendes Lernen in Theorie und Praxis

Einer der beiden Teilschwerpunkte der Ausgabe 2018 | 9+10 von Erziehung und Unterricht heißt „Jahrgangsübergreifendes Lernen“. Eine Vielfalt an unterschiedlichen Beiträgen widmet sich diesem Thema und beschreibt den weiten Bogen von den theoretischen Grundlagen bis zu den Umsetzungen in der Praxis.

Erziehung & Unterricht 2018 | 7+8
Kinder auf der Flucht

Viele Menschen fliehen weltweit vor Krieg, Verfolgung, Klimakatastrophen und Hunger. Unter ihnen sind besonders viele Kinder und Jugendliche. Auch in Österreich kamen und kommen Kinder und Jugendliche an, die oft Furchtbares erlebt haben und für die die Schule einen sicheren Ort darstellt.

Erziehung & Unterricht 2017 | 7+8
Lernen und Lehren mit Technologien

Die vielfältigen Beiträge und Artikel der Autorinnen und Autoren in Erziehung & Unterricht (Ausgabe 7-8 | 2017) reichen vom Prototypen eines digitalen Schulbuches über die informatische Grundbildung bis hin zum Einsatz von Augmented Reality im Unterricht.

Erziehung & Unterricht 2016 | 9+10
Sprache als Basis des Lernens

Sprache ist wesentlich für den Bildungserwerb und den schulischen Lernerfolg. Diese Ausgabe von „Erziehung und Unterricht“ befasst sich ausführlich mit dem Thema „Sprache“ als Grundlage für – und Inhalt von – Bildung und Lernen.

Erziehung & Unterricht 2016 | 7+8
Lyrik in der Grundschule

Im Oktober 2016 ist in der Zeitschrift „Erziehung und Unterricht“ ein umfangreicher Themenschwerpunkt „Literarische Bildung in der Primarstufe“ erschienen. Im zweiten Teil seines Plädoyers für eine intensivere Auseinandersetzung mit Literatur, auch und gerade in den unteren Schulstufen, setzt sich Reinhold Embacher mit dem pädagogischen Potenzial lyrischer Texte auseinander.

Erziehung & Unterricht 2016 | 7+8
Der ästhetische Mehrwert literarischer Texte

Gelesen wird vor allem, was vordergründig nützlich ist: Gebrauchs- und Informationstexte. Literarische Texte bleiben demgegenüber auf der Strecke – in den unteren Schulstufen allemal. Verloren geht dabei, was man als ästhetischen Mehrwert von Literatur bezeichnet hat. Ein Plädoyer für den (frühen) Literaturunterricht von Reinhold Embacher.

back to top