Direkt zum Inhalt
Menü

Erziehung & Unterricht

Erziehung und Unterricht ist DIE pädagogische Zeitschrift in Österreich. Sie informiert über neue Entwicklungen im österreichischen Bildungswesen, bringt Schwerpunkte zu wichtigen bildungspolitischen Themen, bietet nützliche Informationen für die erzieherische Arbeit und setzt sich mit aktuellen Fragen der Schule auseinander.

 

In eigener Sache

Man kann es kaum glauben, aber die Zeitschrift „Erziehung und Unterricht“ feiert heuer ihr 170-jähriges Bestehen! Wir haben Walter Weidinger und Wilhelm Beranek gebeten in den Archiven zu kramen und über die Historie, die sie als Herausgeber über viele Jahre mit-geschrieben haben, zu berichten.

>> Zur Leseprobe: Zur Entwicklung von „Erziehung und Unterricht“ vom ministeriellen Mitteilungsorgan zur autonomen erziehungswissenschaftlichen Zeitschrift von Wilhelm Beranek & Walter Weidinger


Aktuelle Ausgabe: 2020 | 5+6

Themenschwerpunkt: Klang und Stimme im Unterricht – Kinder brauchen Musik.

Ziel dieser Ausgabe ist es, den Blick für das Potenzial musikalischen Tuns im Rahmen der Möglichkeiten pädagogischen Handelns zu schärfen und in seiner großen Bandbreite für das Lernen in der Volksschule zu erschließen. Dabei wird auf aktuelle Forschungsbefunde, lernunterstützende Methoden und Maßnahmen sowie praktische Anweisungen für den Unterricht verwiesen, welche die zentrale Funktion musikalischer Erziehung in den Vordergrund rücken. (aus dem Vorwort von Themen-Koordinatorin Petra Hecht)

>> Leseprobe: Musikunterricht, Motivation und schulische Leistung von Martin Wieser

Für Inhaltsverzeichnis, Editorial sowie Article Summaries der aktuellen Ausgabe klicken Sie bitte auf den Button Mehr Information unter dem Cover.


Bisherige Ausgaben


ABO Erziehung und Unterricht

Das Jahres-Abo 2020 von Erziehung und Unterricht umfasst fünf Doppelnummern inklusive digitaler Ausgaben und bringt eine Ersparnis von rund 35 % gegenüber den Einzelausgaben.


Digitale Ausgabe

Ab dem Jahr 2020 steht Ihnen zu Ihrer Print-Ausgabe auch eine digitale, downloadbare Ausgabe von Erziehung und Unterricht zur Verfügung. Bitte führen Sie die folgend beschriebenen Schritte durch, um auf Ihre digitale Ausgabe zugreifen zu können.

1. Login/Registrierung

Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto auf www.oebv.at haben, registrieren Sie sich bitte. Eine Anmeldung/Registrierung ist notwendig, um auf Ihre digitale Ausgabe von Erziehung und Unterricht zugreifen zu können.

2. "Mein öbv"-Benutzerbereich öffnen

Durch Klick auf die orange Fläche "Mein öbv" (rechts oben) wechseln Sie in Ihren persönlichen Benutzerbereich, wo Sie Ihre digitalen Produkte/Ausgaben freischalten und aufrufen können. Dort finden Sie alle von Ihnen bereits freigeschalteten digitalen Ausgaben von Erziehung und Unterricht.

3. Nutzerschlüssel eingeben

Auf dem Cover Ihrer Print-Ausgabe von Erziehung und Unterricht finden Sie einen individuellen Nutzerschlüssel, den Sie in In "Mein öbv" unter "Meine digitalen Produkte" eingeben. Die Eingabe des Nutzerschlüssels ist für jede Ausgabe nur einmal erforderlich, um sie freizuschalten.

4. Digitale Ausgabe aufrufen

Wählen Sie in der linken Spalte Erziehung und Unterricht aus, um zu Ihren digital verfügbaren Ausgaben zu kommen. Durch Klick auf den Button "Digitales Produkt aufrufen" gelangen Sie zur jeweiligen digitalen Ausgabe von Erziehung und Unterricht, die Sie dort auch downloaden können.


öbv Magazin

Erziehung & Unterricht 2019 | 7+8
Kindergarten und Volksschule – Miteinander!?

Der Übergang vom Kindergarten in die Volkschule wird in der Bildungslandschaft seit langem diskutiert, beforscht und aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Die pädagogische Zeitschrift Erziehung und Unterricht widmet sich diesem Thema in ihrer aktuellen Ausgabe.

Erziehung & Unterricht 2019 | 3+4
Innovieren in Schule und Unterricht - wie geht das?

Innovation bedeutet Veränderung und bedeutet auch, Routinen, Gewohntes, Vertrautes zu verlassen und sich dem Neuen zuzuwenden. Die aktuelle Ausgabe der pädagogischen Zeitschrift Erziehung und Unterricht widmet sich dem Thema „Innovieren in Schule und Unterricht“ und betrachtet es aus unterschiedlichen Perspektiven.

Erziehung & Unterricht 2019 | 1+2
Begabungsförderung als Kinderrecht

Ein Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe von Erziehung und Unterricht widmet sich dem Thema „Begabungsförderung als Kinderrecht im Kontext von Diversität – Herausforderungen für Schule und LehrerInnenbildung“. Das Heft befasst sich in umfassender Weise mit dem berechtigten Anspruch, allen Kindern bestmöglich gerecht zu werden.

Erziehung & Unterricht 2018 | 9+10
Jahrgangsübergreifendes Lernen in Theorie und Praxis

Einer der beiden Teilschwerpunkte der Ausgabe 2018 | 9+10 von Erziehung und Unterricht heißt „Jahrgangsübergreifendes Lernen“. Eine Vielfalt an unterschiedlichen Beiträgen widmet sich diesem Thema und beschreibt den weiten Bogen von den theoretischen Grundlagen bis zu den Umsetzungen in der Praxis.

Erziehung & Unterricht 2018 | 7+8
Kinder auf der Flucht

Viele Menschen fliehen weltweit vor Krieg, Verfolgung, Klimakatastrophen und Hunger. Unter ihnen sind besonders viele Kinder und Jugendliche. Auch in Österreich kamen und kommen Kinder und Jugendliche an, die oft Furchtbares erlebt haben und für die die Schule einen sicheren Ort darstellt.

Erziehung & Unterricht 2017 | 7+8
Lernen und Lehren mit Technologien

Die vielfältigen Beiträge und Artikel der Autorinnen und Autoren in Erziehung & Unterricht (Ausgabe 7-8 | 2017) reichen vom Prototypen eines digitalen Schulbuches über die informatische Grundbildung bis hin zum Einsatz von Augmented Reality im Unterricht.

Erziehung & Unterricht 2016 | 9+10
Sprache als Basis des Lernens

Sprache ist wesentlich für den Bildungserwerb und den schulischen Lernerfolg. Diese Ausgabe von „Erziehung und Unterricht“ befasst sich ausführlich mit dem Thema „Sprache“ als Grundlage für – und Inhalt von – Bildung und Lernen.

Erziehung & Unterricht 2016 | 7+8
Lyrik in der Grundschule

Im Oktober 2016 ist in der Zeitschrift „Erziehung und Unterricht“ ein umfangreicher Themenschwerpunkt „Literarische Bildung in der Primarstufe“ erschienen. Im zweiten Teil seines Plädoyers für eine intensivere Auseinandersetzung mit Literatur, auch und gerade in den unteren Schulstufen, setzt sich Reinhold Embacher mit dem pädagogischen Potenzial lyrischer Texte auseinander.

Erziehung & Unterricht 2016 | 7+8
Der ästhetische Mehrwert literarischer Texte

Gelesen wird vor allem, was vordergründig nützlich ist: Gebrauchs- und Informationstexte. Literarische Texte bleiben demgegenüber auf der Strecke – in den unteren Schulstufen allemal. Verloren geht dabei, was man als ästhetischen Mehrwert von Literatur bezeichnet hat. Ein Plädoyer für den (frühen) Literaturunterricht von Reinhold Embacher.

back to top