Direkt zum Inhalt

Big Bang - Online

Big Bang 5 NEU

„Die Sonnenuhr geht immer richtig, die Räderuhr nimmt man zu wichtig.“ - Alte Weisheit Und tatsächlich: eine Sonnenuhr geht maximal um 16 Minuten falsch, nachzulesen in Kapitel 2.4. Im ersten Kapitel ging es darum, dass das Messen eine wichtige und elementare Rolle in der Physik spielt. Denn nur durch das Messen kann man Hypothesen belegen. Was braucht man aber zum Messen? Größen und Einheiten! Und davon handelt dieses Kapitel.

Wichtig: Mit der Revision der Internationalen Generalkonferenz für Maß und Gewicht (franz.: kurz CGPM) am 20.Mai.2019 wurden die Basiseinheiten des SI-Systems durch die Fixierung der Naturkonstanten neu definiert.
(Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Internationales_Einheitensystem#Seit_2019:_Definition_%C3%BCber_physikalische_Konstanten)

Nützliche Zusatzinformationen von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (DE):
https://www.ptb.de/cms/forschung-entwicklung/forschung-zum-neuen-si/kurz-erklaert.html

Kapitel 2 Die sieben SI-Einheiten

Vertiefung und Kompetenzüberprüfung

Ergänzende Aufgaben und Lösungen für dieses Kapitel von Martin Apolin. Alle ergänzenden Aufgaben und Lösungen auf einen Blick findet man auf der Startseite Online unter dem Punkt „Vertiefung und Kompetenzüberprüfung“.

PDF (96.75 KB)

Öffnen

Maturafragen

Kompetenzorientierte Maturafragen für dieses Kapitel von Martin Apolin. Alle Maturafragen auf einen Blick findet man auf der Startseite Online unter dem Punkt Matura und Co.

PDF (244.4 KB)

Öffnen

Fragenboxen Englisch und Keywords

Übersetzung der „Fragenboxen“ und die wichtigsten Stichworte

PDF (102.31 KB)

Öffnen

Seite 9

Der Mars Climate Orbiter (Abb.2.1), der 1999 auf Grund eines Rechenfehlers bzw. einer Vermischung von Einheiten am Mars zerschellte.
Quelle: NASA

Bild (180.04 KB)

Öffnen

Seite 9

Der Mars Climate Orbiter

Bild (133.29 KB)

Öffnen

Seite 9

Bericht der Untersuchungskommission zum Absturz des Mars Climate Orbiter
Quelle: NASA

PDF (346.3 KB)

Öffnen

Seite 10

Erweiterungstabelle mit SI-Präfixen (siehe auch Tab. 2.2, S. 10)

PDF (52.09 KB)

Öffnen

Seite 10

Darstellung in Zehnerpotenzen. Diese Tabelle zeigt exemplarisch an besonders großen und kleinen Zahlen sowie an einer Multiplikation, wie praktisch und übersichtlich die Darstellung in Zehnerpotenzen ist, wenn man sie mit dem Ausschreiben der Zahl vergleicht.

Text: Martin Apolin

PDF (58.61 KB)

Öffnen

Seite 11

Der Andromedanebel (Abb. 2.3). Dieser befindet sich in einer Entfernung von etwa 2,5 Millionen Lichtjahren (also etwa 2,5*1022 m) von unserer Heimatgalaxis.
Quelle: NASA

Bild (443.04 KB)

Öffnen

Seite 11

Abbildung: Silizium Kugel für das Avogadro Project

Die Stoffmenge n (in SI-Einheit: mol) wird seit 20.Mai.2019 über
die festgesetzte Avogadro-Konstante definiert
(Link: Siehe oben)

Autor: The Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation of Australia - https://www.csiro.au

Datei (297 Bytes)

Hyperlink öffnen

Seite 11

Größenordnungen für Lichtlaufzeiten (Abb. 40.11, BB8).

Bild (90.8 KB)

Öffnen

Seite 12

Yard und Inch, die heute noch in vielen englischsprachigen Ländern verwendet werden, sollen auf den englischen König Heinrich I. zurückgehen (etwa um 1100 n. Chr.; Abb. 2.4).

Bild (105.25 KB)

Öffnen

Seite 13

Gif-Animation zum richtigen Ablesen einer Schublehre
Animation: Martin Apolin

Datei (320 Bytes)

Hyperlink öffnen

Seite 13

1960 vereinbarte man, dass 1 Meter genau das 1 650 763,73-fache der Wellenlänge des Lichtes ist, das von einem Krypton-86-Atom ausgesandt wird (Abb. 2.7). Dabei handelt es sich um ein Naturmaß.

Bild (225.56 KB)

Öffnen

Seite 13

Gif-Animation zum richtigen Ablesen einer Schublehre
Animation: Joaquim Alves Gaspar, Wikimedia Commons

Datei (358 Bytes)

Hyperlink öffnen

Seite 14

Eine so genannte analematische Sonnenuhr, bei der eine Person als Zeiger dient.
Foto: Willy Leenders

Bild (167.76 KB)

Öffnen

Seite 14

Weltkarte mit Zonen gleicher Normalzeit beziehungsweise Winterzeit (Stand: März 2010).

Bild (2.53 MB)

Öffnen

Seite 14

Die Tag-Nacht-Grenze über Afrika und Europa
Quelle: NASA

Bild (263.25 KB)

Öffnen

Seite 15

Dieser Kupferstich aus dem Jahr 1615 zeigt eine Wasseruhr, bei dem ein Schwimmer mit dem Zeiger eines Ziffernblatts verbunden ist.

Quelle: Deutsche Fotothek

Bild (227.32 KB)

Öffnen

Seite 15

Link zu einer Seite, die die aktuelle, mit einer Atomuhr gemessene Zeit anzeigt.

Datei (269 Bytes)

Hyperlink öffnen

Seite 15

Eine französische Dezimaluhr aus der Zeit der französischen Revolution mit 10- statt 12-Stunden-Anzeige.

Bild (73.83 KB)

Öffnen

Seite 16

Eine der Kopien des Urkilogramms (alte SI Definition)
Quelle: Wikipedia

Bild (610.44 KB)

Öffnen

Seite 16

Der dänische Prototyp des Urkilogramms, auch als K48 bekannt

Foto: Bo Bengtsen, Danish National Metrology Institute

Bild (236.54 KB)

Öffnen

Seite 17

Special Release: Zeppelin explodes (Hindenburg Katastrophe, 6.Mai.1937)

Datei (19.49 MB)

Öffnen

Seite 17

Dichtetabellen für Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase

PDF (69.61 KB)

Öffnen

Seite 17

Experimente und Fragen zum Thema Dichte und Dichtemessung vom Martin Apolin

PDF (662.98 KB)

Öffnen

Seite 18

So bequem ist Zeitung lesen im toten Meer! Das liegt daran, dass dort die Wasserdichte etwa 17 % höher ist als bei normalem Wasser.
Foto: Pete Bartlett

Bild (2.02 MB)

Öffnen

Seite 18

Die Nährstoffangabe auf einem Molkeprodukt (Abb. 2.21). Obwohl die alte Einheit Kilokalorien (kcal) in Österreich seit 1978 eigentlich nicht mehr verwendet werden sollte, wird diese, wohl aus guter alter Gewohnheit, nach wie vor verwendet.

Bild (240.61 KB)

Öffnen

Seite 18

Auf Zulassungsscheinen für Autos ist, im Gegensatz zur Nährstoffangabe, die alten Einheit PS inzwischen verschwunden und brav durch Kilowatt (kW) ersetzt worden (Abb. 8.20).

Bild (338.05 KB)

Öffnen
back to top