Direkt zum Inhalt
Menü

Zeitbilder Oberstufe - Online

Zeitbilder 5 (AHS-LP 2017)

Kapitel 1: Die antike Welt – Griechenland und Rom

Die Mittelmeerwelt - Wiege der Antike

PDF (1.68 MB)

Öffnen

Lösung: Die Mittelmeerwelt – Wiege der Antike

Sie erhalten dieses Arbeitsblatt, wenn Sie bei uns als Lehrerin bzw. Lehrer registriert sind und sich angemeldet haben.
Weiter zur Anmeldung ...

PDF (1.7 MB)

Vier Hochkulturen im Mittelmeerraum

PDF (1.81 MB)

Öffnen

Lösung: Vier Hochkulturen im Mittelmeerraum

Sie erhalten dieses Arbeitsblatt, wenn Sie bei uns als Lehrerin bzw. Lehrer registriert sind und sich angemeldet haben.
Weiter zur Anmeldung ...

PDF (1.76 MB)

„Wanderbewegungen“ des 2. und 1. Jahrtausends v. Chr.

PDF (1.96 MB)

Öffnen

Odyssey Online: Greece

Auf dieser tollen interaktiven Internetseite kann man sehr viel über das Leben der Griechen vor 2500 Jahren erfahren.

Datei (333 Bytes)

Hyperlink öffnen

AERIA

Das deutschsprachige virtuelle Museum AERIA (Antikensammlung ERlangen Internet Archive) bietet einen guten Überblick über verschiedene Teilbereiche der griechischen Geschichte, z.B. über die Baukunst, die Mythologie und die Kunstgeschichte.

Datei (459 Bytes)

Hyperlink öffnen

Österreichisches Olympiamuseum

Die Internetseite des Österreichischen Olympiamuseums bietet unter den Oberbegriffen „Geschichte“, „Athleten“, „Memorabilia“, „Statistik“ und „Wissenswertes“ eine Vielzahl von Informationen zu den Olympischen Spielen in der Antike und der Neuzeit. Unter dem Stichwort „Antike Spiele“ wird man weitergeleitet zu den Themen „Der Zeuskult“, „Blut, Schweiß und Tränen“, „Die 5 Olympischen Festtage“, „Das harte Los der Zuschauer“ und „Die Superstars der Antike“.

Datei (709 Bytes)

Hyperlink öffnen

Rundgang durch das antike Athen

Die Internetseite Public Broadcasting Series (PBS) führt auf einem Rundgang durch das antike Athen. Straßen und Gebäude werden durch 3D-Animationen plastisch dargestellt. Auch die Biographien berühmter Athener/innen (wie z.B. Perikles, Sokrates oder Aspasia) können nachgelesen oder in kurzen Filmsequenzen betrachtet werden.

Datei (548 Bytes)

Hyperlink öffnen

Ephesos Museum

Ephesos (Türkei) war eine der bedeutendsten Städte der Antike. Seit dem Jahre 1895 legen österreichische Archäologinnen und Archäologen die Ruinen von Ephesos frei. Bis 1906 kamen zahlreiche Fundobjekte nach Wien, die heute im Ephesos Museum, einer Dependance der Antikensammlung des KHM, zu sehen sind.
Zu den Höhepunkten gehören u.a. das Partherdenkmal, die Amazone vom Artemisionaltar, die Bronzestatue eines Athleten und der Knabe mit der Fuchsgans. Auf der Internetseite des Museums kann man über den Punkt „Ausgesuchte Meisterwerke“ ausgewählte Werke aus den Bereichen Architektur, Reliefkunst, Skulptur usw. inkl. Beschreibungen ansehen.

Datei (876 Bytes)

Hyperlink öffnen
back to top